Es kommen wieder mehr Vögel in die Gärten

Zwischenergebnisse der "Stunde der Wintervögel" (Stand: 13.01.2018)

In unseren Gärten und Parks halten sich deutlich mehr Vögel auf als im Vorjahr. Das ergab die achte bundesweite "Stunde der Wintervögel". Vor allem Arten die sich 2017 rar gemacht hatten, finden nun wieder in die Gärten zurük, allen voran die verschiedenen Meisen, aber auch Kleiber, Buntspecht und Kernbeißer.
In Kreis Gießen wurden in 302 Gärten 12.007 Vögel gezählt. 478 Vogelfreunde haben dort Beobachtungen gemacht:

Die ersten 5 Plätze belegen.

Haussperrling Foto Fotonatur Kohlmeise Foto F. Hecker Blaumeise Foto F. Derer Star Foto G. Dorff Amsel Foto F. Derer
(Foto: Fotonatur, F. Hecker, F.Derer und G. Dorff)


Auf Platz 1 finden wir mit 1928 gezählten Induviduen den Haussperling. Gesellig lebt es sich besser. Er ist ein Körnerfresser, mit seinem kräftigen Schnabel frisst er größere Samen oder Getreidekörner. Nicht scheu, gehört er auch im Winter zu den häufigsten Funtterplatz-Besuchern.

Die Kohlmeise folgt mit 1533 gezählten Induviduen. Sie ist eine Schlaue Futterstellenbesucherin. Unsere größte Meise ist sicher jedem bekannt. Sie besticht durch ihre gelbe Unterseite mit schwarzem Mittelstreif, der sie unverkennbar macht. Im Winter sind Kohlmeisen Vegetarier und suchen häufig Futterhäuser auf, wo sie fettreiche Nüsse und Sonnenblumenkerne fressen.

Mit 1367 Induviduen landet die Blaumeise auf Platz 3. Flink und manchmal auch kopfüber. Die Blaumeise ist die bunteste unserer Meisen und sogar der einzige blau-gelbe Vogel Europas. Sie ist auch in unseren Gärten zu Gast sobald dort ein paar ältere Bäume stehen. Blaumeisen fehlt auf dem gelben Bauch der markante schwarze Streifen der Kohlmeisen.

Unser Vogel des Jahres 2018, der Star, schafft es mit 1073 gezählten Indivduen auf Platz 4. Überwintern im Südwesten. Mit Staren kann man vor Einbruch des Winters eines der größten Schauspiele unserer Vogelwelt erleben. Nämlich dann, wenn sie in großen Schwärmen als "schwarze Wolken" durch den Himmel manövrieren, zeigen sie eindrucksvolle Formationen am Abendhimmel.

Mit knapp 1000 Induviduen landet die Amsel auf Platz 5. Schwarz auf Weiß Während Amseln sich in der warmen Jahreszeit vor allem durch ihren melodischen Gesang und das Rascheln im Gebüsch bemerkbar machen, sieht man sie im Winter auf dem weißen Schnee ganz besonders gut. Man findet sie an jedem Futterhäuschen oder auch am Komposthaufen.

Aktuelle Ankündigung:

Termine 2018

  • 23.03.2018 − Vertreterversammlung im Kulturzentrum Hungen
  • 15.06.2018 − NABU−Gruppentreffen bei der Gruppe Oberes Kleebachtal
  • 14.09.2018 − NABU−Gruppentreffen in Launsbach
  • 23.11.2018 − NABU−Gruppentreffen in Gießen (Freiwilligenzentrum)

  • Soweit Sie Brut- und Beobachtungsdaten für den Vogelkundlikchen Jahresbericht des Kreises Gießen abgeben möchten, denken Sie bitte an den Stichtag 31.01.2018.

    Die bundesweiten NABU−Aktionen finden statt:
  • 05.−07.01.2018 − Stunde der Wintervögel
  • 11.−13.05.2018 − Stunde der Gartenvögel
  • 25.08.2018 − Fledermausnacht
  • 07.10.2018 − BirdWatch

  • Besonders hinweisen möchten wir auf das LAG−Fachsymposioum am 21.01.2018 in Wetzlar.




    www.genau-lotto.de


    GENAU − Gemeinsam für Natur und Umwelt
    Die Natur ist unser Lebensraum und unser Zuhause. Deshalb machen wir uns für die Umwelt stark. Von der neuen Umweltlotterie GENAUGemeinsam für Natur und Umwelt - profitieren nicht nur einzelne Gewinner, sondern auch ganze Landkreise und viele kleine und große Umweltprojekte. Denn GENAU unterstützt mit den Erlösen Naturschutz− und Umweltprojekte bei uns in Hessen. Machen Sie mit und verfolgen Sie die spannenden Umweltprojekte hier in Ihrer Region.
    GENAU ist gut. GENAU ist neu. GENAU − Dein Ding

    Unser eingereichtes Projekt:

    Streuobstpflege und −erhalt in den Annawiesen.

    Annawiesen in Fernwald Steinbachh Das Projekt: Es wird der vorhandene sehr alte Baumbestand jedes Jahr geschnitten (Pflegeschnitt), um die Bäume zu erhalten. Da schon mehrere Bäume abgegangen sind und das weiterhin zu erwarten ist, sollen jedes jahr Nachpflanzungen von 10-20 Bäumen erfolgen. Das Geld soll für die entstehenden Kosten verwandt werden.

    Bedeutung für Umwelt- und Naturschutz

    Der Bereich ist durch das Vorkommen von seltenen Arten (z. B. Steinkauz, Rebhuhn, Grünsprecht, Wendehals) und mehreren Käferarten sowie einem Quellhorizont äußerst wertvoll. Dieses soll langfristig erhalten werden.

    Die Projekte in unserem Landkreis finden Sie unter: Projekte im Landkreis Gießen


    Aktiv Dabeisein, auch im Kreisverband Gießen haben wir viele passive Mitglieder. Wer immer schon einmal Lust hatte uns näher kennen zu lernen, jetzt ist die Gelegenheit dazu. Schaut doch einfach einmal bei uns rein (man muss nicht gleich Vorstandsmitglied werden um Aktiv zu sein). In unseren Gruppen gibt es die verschiedensten Möglichkeiten, um aktiv zu werden.

    Mit 4.664 Mitgliedern in rund 50 Ortsgruppen ist der KV Gießen einer der größten Kreisverbände in Hessen: Wussten Sie schon, dass 1,79 % der Bevölkerung des Landkreises Gießen dem NABU angehört? (Stand: 31.12.2015)

    Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen den NABU-KV und unsere Arbeit kurz vorstellen. Veranstaltungstermine und aktuelle Mitteilungen in Sachen Naturschutz aus der Region sowie Ansprechpartner bei den Ortsgruppen und Ortsbeauftragten für Vogelschutz u.a.m. finden Sie hier. Darüber hinaus halten wir für die aktiven NABU-Mitglieder und Melder von Vogelbeobachtungsdaten für den Jahresbericht einige Informationen bereit.

    Da der NABU Kreisverband Gießen rein ehrenamtlich arbeitet, können wir leider keine Bundesfreiwilligendienst-, FÖJ-, Praktikums- und sonstige -(bezahlten) Stellen anbieten. Wir bitten daher, von entsprechenden Bewerbungen abzusehen. Interessierte an ehrenamtlicher Mitarbeiter sind natürlich jederzeit herzlich willkommen!

    Zur Kontakt-Aufnahme für Angelegenheiten, die den Kreisverband Gießen betreffen, können Sie eine Mail schicken an: specht(at)nabu-giessen.de. (diese wird an den zuständigen Bearbeiter im Kreisvorstand weitergeleitet)

    Hinweis: Wir können für die Inhalte externer Seiten, zu denen Sie Links bei uns finden, keine Haftung übernehmen.