Einladung zur Vertreterversammlung des NABU-Kreisverbands Gießen

die Vertreterversammlung findet statt

am Freitag, 22. Juli 2022, um 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Langd,

Schotterweg 4, 35410 Hungen

Einlass und Informationsaustausch ab 19.00 Uhr.

Rahmenprogramm auf Einladung durch den NABU/VNULL Langd: Exkursion zu Natur- und Artenschutzprojekten. Treffpunkt um 18.00 Uhr am Bürgerhaus. Link zur Einladung
Wir freuen uns schon, viele von Ihnen in Präsenz zu sehen.

Ihr NABU Kreisvorstand Gießen

Stellungnahme des Naturschutzbeirates des Landkreises Gießen zum Regionalen Raumordnungsplan Mittelhessen (ROP)

Zu o.g. Planwerk nehmen wir wie folgt Stellung:
Im Regionalplan Mittelhessen ist weiterhin ein nur unwesentlich gebremster Verbrauch für "Vorrangflächen für Industrie− und Gewerbe" vorgesehen. Das ist keine zukunftweisende Planung in Anbetracht von Artenschwund, Klimakatastrophe, Überschwemmungen und Wasserversorgungsproblemen. Diese Probleme werden zwar in der Einleitung des Planes selbst beschrieben, dann aber darauf in keiner Weise ausreichend Rücksicht genommen. Das Maß, bis 2030 maximal 2,5 ha pro Tag in Hessen versiegeln zu dürfen ist viel zu hoch angesetzt. Es widerspricht auch der vom deutschen Verfassungsgericht festgesetzten Verpflichtung einer Generationengerechtigkeit. Keinesfalls dürfen die schwerwiegenden Folgen der aktuellen egoistischen, profitorientierten Entscheidungen auf kommende Generationen abgewälzt werden. Das dringend nötige, radikale Umdenken muss schon jetzt geschehen.weiterlesen

Eine Planung aus dem letzten Jahrhundert

Die ersten Details des neuen Entwurfs des Regionalplans Mittelhessen liegen vor. Der NABU-Kreisverband Gießen stellt hierzu fest, dass es sich um eine nicht zukunftsfähige Planung aus dem vorigen Jahrhundert handelt, als ob es keine Klimakatastrophe, keine Überschwemmungen wie zuletzt im Ahrtal, keinen Artenschwund, der auch die Grundlagen menschlicher Existenz bedroht, keine Wasserknappheit usw. gäbe. weiterlesen

Kein Gewerbegebiet Garbenteich Ost!

Die Stadtverordneten haben mehrheitlich der Entwicklung einer Fläche von 25 ha Gewerbegebiet incl. einem kleinen Wohn-Gewerbe-Mischgebiet zugestimmt.

Vollkommen überdimensioniert für das Dorf Garbenteich Mängel, die in einem nicht ausreichenden Artenschutz und ungenügenden Kompensationsmaßnahmen bestehen, wurden nicht beseitigt, was nicht hinnehmbar ist und rechtliche Schritte notwendig macht. weiterlesen

Rastende Kraniche

Die Reise der "Vögel des Glücks"

Seit einigen Tagen sind die Kraniche wieder verstärkt unterwegs. Die Reise der "Vögel des Glücks" nach Süden wird sich wohl wieder vor allem zwischen Mitte Oktober und Ende November abspielen, wie es in einer Pressemitteilung des NABU-Kreisverbands Gießen heißt.

Der Verband sammelt seit Anfang der 1990er Beobachtungsdaten weiterlesen



Avifaunatitelbild

Die Vogelwelt des Kreises Gießen − historischer Rückblick und aktueller Bestand − eine Avifauna des Landkreises

Soeben ist erstmalig eine Avifauna des Kreises Gießen erschienen, herausgegeben durch den NABU-Kreisverband Gießen, der die "Vogelkundlichen Jahresberichte des Kreises Gießen" nun seit 30 Jahren erstellt. Dieses Jubiläum war Anlass, die in diesen drei Jahrzehnten gesammelten Beobachtungsdaten über die heimische Vogelwelt einer synoptischen Auswertung zu unterziehen und in einer Gesamtübersicht darzustellen. Die Idee zu einem solchen Vorhaben ist im Verlauf der Arbeiten an den jährlichen Berichten gewachsen. Es interessierte insbesondere, je länger die Datenreihen in den letzten Jahrzehnten wurden, einen Überblick über die Entwicklung der Arten über die Zeit zu bekommen und dieses in Beziehung zu setzen zu den Kenntnissen von der Vogelwelt in früheren Zeiten, um entsprechende Entwicklungen aufzuzeigen. Außerdem fragt man sich nach mehreren Jahrzehnten der Vogelbeobachtung, wie häufig eigentlich die eine oder andere Art hierzulande bisher vorkam. weiterlesen



Blaukehlechen mit gef├Ącherten Schwanz, Klaus Lowitz

30 Jahre detaillierte Dokumentation der heimischen Vogelwelt ist ein Grund, einen Moment innezuhalten und sich über diesen Fundus zu freuen, auf den auch spätere Generationen noch zurückgreifen können.

Ein weiterer Meilenstein der Ornithologie im Kreis Gießen ist das Erscheinen einer Avifauna des Kreisgebietes relativ zeitgleich mit diesem Band, der einen tiefen Einblick in den Gesamtzustand der heimischen Vogelwelt, auch im Vergleich zu früheren Zeiten, bietet. Erstmals wurde ein Titelfoto ausgewählt, das nicht den Vogel des Jahres darstellt. Dieses außergewöhnliche, atemberaubende Foto hat es verdient, mit dieser Tradition zu brechen. Dafür bekommt die Turteltaube dann an der Stelle ihrer Artbearbeitung eine entsprechende bildliche Würdigung. Außerdem sind die Fotos jetzt im Innenteil bei den dargestellten Arten plaziert. weiterlesen




Aktiv Dabeisein, auch im Kreisverband Gießen haben wir viele passive Mitglieder. Wer immer schon einmal Lust hatte uns näher kennen zu lernen, jetzt ist die Gelegenheit dazu. Schaut doch einfach einmal bei uns rein (man muss nicht gleich Vorstandsmitglied werden um Aktiv zu sein). In unseren Gruppen gibt es die verschiedensten Möglichkeiten, um aktiv zu werden.

Mit 4.664 Mitgliedern in rund 50 Ortsgruppen ist der KV Gießen einer der größten Kreisverbände in Hessen: Wussten Sie schon, dass 1,79 % der Bevölkerung des Landkreises Gießen dem NABU angehört? (Stand: 31.12.2015)

Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen den NABU-KV und unsere Arbeit kurz vorstellen. Veranstaltungstermine und aktuelle Mitteilungen in Sachen Naturschutz aus der Region sowie Ansprechpartner bei den Ortsgruppen und Ortsbeauftragten für Vogelschutz u.a.m. finden Sie hier. Darüber hinaus halten wir für die aktiven NABU-Mitglieder und Melder von Vogelbeobachtungsdaten für den Jahresbericht einige Informationen bereit.

Da der NABU Kreisverband Gießen rein ehrenamtlich arbeitet, können wir leider keine Bundesfreiwilligendienst-, FÖJ-, Praktikums- und sonstige -(bezahlten) Stellen anbieten. Wir bitten daher, von entsprechenden Bewerbungen abzusehen. Interessierte an ehrenamtlicher Mitarbeiter sind natürlich jederzeit herzlich willkommen!

Zur Kontakt-Aufnahme für Angelegenheiten, die den Kreisverband Gießen betreffen, können Sie eine Mail schicken an: specht(at)nabu-giessen.de. (diese wird an den zuständigen Bearbeiter im Kreisvorstand weitergeleitet)

Hinweis: Wir können für die Inhalte externer Seiten, zu denen Sie Links bei uns finden, keine Haftung übernehmen.